Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1139
Wollner, Maximilian: Demokratie in Russland. Analyse und Wandlung des gegenwärtigen russischen Demokratieverständnisses. Seminararbeit, 2006. * *http://textfeld.ac.at/text/1139/

Universität Wien | Fakultät für Sozialwissenschaften | Institut für Politikwissenschaft
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 631,9 Kilobyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Russland hat seit Ende der ehemaligen Sowjetunion mehrere Phasen der Transformation durchlebt und ist bis heute nicht als parlamentarische oder präsidentielle Demokratie in einem westlichen Sinne zu bezeichnen. Was die spezifisch russische Demokratie ausmacht und wie sie funktioniert, wird in dieser Seminararbeit untersucht. Ganz grob lässt sich die russische Politik seit dem Ende des Kalten Krieges in zwei Phasen unterteilen: jene der Oligarchenherrschaft unter Jelzin und jene der gelenkten Demokratie unter Putin. Letztere wird in dieser Arbeit auf drei Ebenen untersucht: auf der historischen Ebene (Wie kam es zu der gegenwärtigen Situation?), der personellen Ebene (Wie stark ist Putins Einfluss auf die gegenwärtige Situation?) und der gesellschaftlichen Ebene (Warum erfährt die gegenwärtige Situation eine so hohe Zustimmung?). Zuletzt wird ein Ausblick auf die Präsidentschaftswahlen im Frühjahr 2008 gegeben.
BEGUTACHTERIN
Renate Rita Stein-Redent

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 12.05.2008 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...