Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1280
Rusch, René: Der Ausländer-Diskurs der Kronen Zeitung 2005. Gibt es einen „kronischen“ Rassismus? Diplomarbeit, 2007. * *http://textfeld.ac.at/text/1280/

Universität Wien | Fakultät für Sozialwissenschaften | Institut für Politikwissenschaft
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 7,3 Megabyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Ausgehend von der Frage, ob die Berichterstattung der österreichischen Kronen Zeitung als rassistisch bezeichnet werden kann, untersucht die vorliegende Arbeit den Diskurs der Krone über "Ausländer" im Jahr 2005. Untersuchungsgegenstand sind sämtliche Ausgaben des Jahres von Titel bis TV-Programm, wobei der Hauptfokus auf die Kriminalitätsberichterstattung gerichtet wird: Im Zentrum der Forschung steht die journalistische Praxis, Straftäter anhand ihrer nationalen oder geografischen Herkunft zu beschreiben. In Bezug auf diese Herkunftsnennungen werden mehrere Berichterstattungs-Muster herausgearbeitet, welche einen unterschiedlichen Umgang der Krone-Gestalter mit "in-" bzw. "ausländischen" Tätern dokumentieren. Die verschiedenen Muster werden inhaltlich detailliert beschrieben und empirisch erfasst; die quantitative Erfassung wird durchgeführt, um klar belegen zu können, dass die präsentierten Muster in der Tat mit einer gewissen Regelmäßigkeit auftreten. Für die wissenschaftliche Beweisführung werden letztlich allein Inhalte herangezogen, welche tatsächlich mit einer großen Häufigkeit im Jahr 2005 auftreten. Die Analyse der gesammelten Muster wird eine Antwort darauf geben, ob von einem kronischen Rassismus gesprochen werden kann.
BEGUTACHTERIN
Walter Manoschek

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Bert antworten
04.11.2008 20:00

Du bist nicht der Einzige. Ich habe genau dasselbe Problem.

Christoph antworten
14.11.2008 10:11

Benutzt den Foxit Reader. Mit dem funktioniert es bei mir problemlos.


zurück zur ERGEBNISLISTE
Seit 19.09.2008 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...