Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1444
Langerhorst, Michael: Unscharfe Dublettensuche in Unternehmens-Adressbeständen. Konzept für Evaluierung, Einführung und zum nachhaltigen Betrieb von Softwarelösungen zur unscharfen Dublettensuche. Diplomarbeit, 2008. * *http://textfeld.ac.at/text/1444/

FH Oberösterreich | Campus Steyr | e-business
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 1024 Kilobyte DOWNLOAD
ABSTRACT
In dieser Diplomarbeit wird ein Teilbereich von Datenqualitätsmanagement (DQM), nämlich die unscharfe Dublettensuche, beschrieben. Aufgrund des großen Umfangs der Thematik von DQM war eine Einschränkung auf diesen Teilbereich erforderlich. Der Untertitel "Konzept für Evaluierung, Einführung und zum nachhaltigen Betrieb von Softwarelösungen zur unscharfen Dublettensuche" deutet bereits auf die Forschungsfrage "Wie kann so ein Konzept aussehen?" hin. Um die Frage ausführlich beantworten zu können, wurden neben der Literaturrecherche Interviews mit Experten aus den unterschiedlichsten Branchen (durch)geführt. Unter Dubletten werden in diesem Fall Adressen, die doppelt oder mehrfach gespeichert sind und sich meist geringfügig voneinander unterscheiden, verstanden. Die Problematik lässt sich zum Teil auch auf Produktdatenbanken und ähnliches übertragen. Zielgruppe dieses Leitfadens bzw. Konzepts sind Projektgruppen, die in Unternehmen für die Einführung und den nachhaltigen Betrieb der unscharfen Dublettensuche verantwortlich sind oder sein werden. Was genau unter (un-)scharfer Dublettensuche zu verstehen ist und wie Dubletten entstehen können, wird im ersten Abschnitt erklärt. Nachdem eine einheitliche Wissensbasis geschaffen wurde, werden die Nutzenpotenziale von unscharfer Dublettensuche aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Der umfangreichste Teil ist eine Referenz-Sammlung von Anforderungen, die an die Softwarelösung zur unscharfen Dublettensuche gestellt werden können. Die Projektgruppe kann für ihren eigenen individuellen Anforderungskatalog jene auswählen, welche für das Unternehmen relevant sind, sie entsprechend adaptieren und um eigene Anforderungen ergänzen. Anschließend werden Werkzeuge zur Evaluierung der Softwarelösungen und Hinweise für eine nachhaltige Einführung vorgestellt. Abschließend wird der Projektgruppe eine Kalkulationsgrundlage für eine eigene Kosten-Nutzen-Rechnung vorgestellt, die Argumente für eine Budgetverhandlung beinhaltet. In deutschen Banken bewegen sich die direkten Kosten für mangelnde Datenqualität zwischen 8 und 25 % des Umsatzes. Dubletten sind nur ein Teil dieses Problems, deren Bereinigung ein erster Schritt zur Verbesserung der Datenqualität ist.
LITERATUR
wandt, holger | wende, otto | Naumann, Felix | Kenneweg, Ralf | Gohr, Steffanie | Eberspächer, Jörg | Reden, Wolf | Roeltgen, Claude | Stock, Wolfgang | Wieseckel, Sandra

Klick auf die Person, um andere Texte anzuzeigen, die sich auf sie beziehen.
BEGUTACHTERIN
Gerold Wagner

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 02.05.2010 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...