Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1460
Candic, Almedin: Geschlecht und Arbeit in Frauen- und Männerzeitschriften. Systemtheorie, Konstruktivismus und die ökonomischen Zwänge erklären, warum Frauen und Männer womöglich nichts mit ihren Zeitschriften zu tun haben. Bakkalaureatsarbeit, 2008. * *http://textfeld.ac.at/text/1460/

Universität Wien | Fakultät für Sozialwissenschaften | Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 345,3 Kilobyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Frauen- und Männerzeitschriften sind nicht zu vernachlässigende Produkte auf dem Printmarkt. Die Produkte haben meist das "eigene" Geschlecht als Zielgruppe. Diese Produkte beliefern somit Männer bzw. Frauen mit männer- und frauenrelevanten Themen. Diese relevanten Themen fließen somit in das ein, was wir als Geschlecht bezeichnen: Frauen- und Männerzeitschriften schaffen Identifikationspotenziale, und zwar nicht nur für persönliche Interessen, sondern vor allem für eine Definition und Bestätigung eines Geschlechts. Ausgehend von der feministischen (Medien-)Theorie wird hier angenommen, dass Massenmedien a) eine Wirkung auf b) Geschlechter haben. Dass diese Zeitschriften eine Wirkung haben wird also voraus gesetzt, ohne diese präzise messen zu wollen. Der zweite Punkt, Geschlechter, ist, wie später noch gezeigt werden wird, vereinfacht gesagt eine soziale Konstruktion, welche nicht zuletzt durch ständige Interaktionen zwischen den "BenutzerInnen" von Geschlechtern aufrechterhalten wird.
LITERATUR
Schmidt, Siegfried J. | Rühl, Manfred | Moser, Sibylle | Ernst, Waltraud | Burkart, Roland | Weber, Stefan | Luhmann, Niklas

Klick auf die Person, um andere Texte anzuzeigen, die sich auf sie beziehen.
BEGUTACHTERIN
Johanna Dorer

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 18.05.2009 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...