Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1537
Schindler, Joerg M.: Gehlens Sprache. Paper/Artikel, 2010. * *http://textfeld.ac.at/text/1537/

Deutschland | Dresden International University
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 163,6 Kilobyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Arnold Gehlen wird als Profiteur des deutschen Nationalsozialismus und späterhin kulturpessimistischer rechtskonservativer Intellektueller bis heute als Referenz gemieden. In seinem Schlüsselwerk "Der Mensch - Seine Natur und seine Stellung in der Welt" hat er indes eine anthropologisch fundierte Sprachtheorie entworfen, die noch heute Beachtung verdient. Die Sprache wird schlüssig ins Zentrum der Darstellung des Menschen gestellt, weil sie grundlegendste sinnliche Funktionen mit solchen des höheren Bewusstseins verbindet. Sprache integriert den Menschen als Schlüsselphänomen. Fünf "Sprachwurzeln" erfassen in analytischer Begrifflichkeit, wie aus der Sinnlichkeit des Kindes mit der Entwicklung von Sprache das erwachsene Bewusstsein und Abstraktionsfähigkeit entstehen und sich schließlich der Mensch vermöge dieser Eigenschaften als vorausschauend handelnder, das heißt als ahnender und planender entwickelt. Diese Abhandlung unternimmt es, die Sprachtheorie Gehlens aus dem allgemeineren Zusammenhang von "Der Mensch" zu erschließen, ohne die zwar oft eigenwilligen, aber sinnvollen Begrifflichkeiten Gehlens aufzugeben.
LITERATUR
Castoriadis, Cornelius | Sartre, Jean-Paul | Hennigfeld, Jochem | Gehlen, Arnold

Klick auf die Person, um andere Texte anzuzeigen, die sich auf sie beziehen.
BEGUTACHTERIN
Karl-Siegbert Rehberg

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 03.12.2010 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...