Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1636
Halbeisen, Sarah: Weinen, Lachen, Langeweile. Die Rezeption von emotionalen Persona in Nachrichten und Werbung. Bakkalaureatsarbeit, 2010. * *http://textfeld.ac.at/text/1636/

Universität Wien | Fakultät für Sozialwissenschaften | Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 1,5 Megabyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Bei der Medienwirkungsforschung werden mehrere Dimensionen differenziert. Dieser Differenzierung nach bezieht sich mein Forschungsvorhaben auf kurzfristige, während der Mediennutzung auftretende, ungeplante und persuasive und emotionale Effekte in allen visuellen Medien (vgl. Bonfadelli 2004: 17f). Wie schon im Vorwort erwähnt, behandelt diese Arbeit das Thema der Emotionen im medialen Umfeld. Mit Hilfe der empirischen Untersuchung werde ich versuchen herauszufinden, ob Emotionen, die in bestimmten Kontexten wie Werbung und Nachrichten gezeigt werden, unterschiedliche Rezeption erfahren und somit eine divergierende Wirkung auf RezipientInnen haben. Die Forschungsfragen, die ich dabei klären möchte, sind: 1. Gibt es Reaktionen auf Bilder, die Personen mit emotionalem Ausdruck zeigen? 2. Auf welche Weise rufen Bilder von Personen, die Gefühle zeigen, Reaktionen bei den RezipientInnen hervor? 3. Gibt es einen Unterschied in der Rezeption zwischen Emotionen, die in Nachrichten und solchen, die in Werbung gezeigt werden? 4. Unterscheiden sich verbal mitgeteilte Gefühle von beobachteten Affektreaktionen (Gestik, Mimik, Körperhaltung,…)? Die Probandinnen wurden in drei Gruppen unterteilt. Jeder Einzelnen wurden die gleichen drei Bilder von einer lachenden, einer weinenden und einer gelangweilten Person gezeigt. Die Befragung bezog sich dabei auf das, was die Teilnehmerinnen auf den Bildern sehen und welche Meinung sie darüber haben. Zu beobachten waren während der Befragung die Gefühlsreaktionen, die die Probandinnen während der Rezeption der Bilder zeigten. Die erste Gruppe bekam keine Zusatzinformation (neutrale Gruppe), der zweiten Gruppe wurde mitgeteilt, dass die Bilder aus einer Werbung stammen (Werbungs-Gruppe) und der dritten Gruppe, dass die Bilder aus Nachrichten kommen (Nachrichten-Gruppe). Dabei stellte sich heraus, dass Personen bei der Rezeption von emotionalen Persona durchaus auch Gefühle zeigen und verbalisieren.
BEGUTACHTERIN
Guido Zurstiege

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 02.02.2010 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...