Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1747
Schramm, Susanne: Autorschaft und Identität. Zur Migrationserfahrung schwedischer Shoah-SchriftstellerInnen mit deutschsprachigem Hintergrund. Diplomarbeit, 2010. * *http://textfeld.ac.at/text/1747/

Universität Wien | Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät | Institut für Europäische und Vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 1,1 Megabyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Ziel der vorliegenden Untersuchung ist die Rekonstruktion der Migrationsprozesse schwedischer Shoah-SchriftstellerInnen mit deutschsprachigem Hintergrund mittels ihrer autobiographischen Texte. Migration wird hierbei als Wandel von Identitätsdispositionen in wechselnden kulturellen Bezugsrahmen, unter besonderer Berücksichtigung der strukturellen Depersonalisierung in Auschwitz, verstanden. Nationale, kulturelle und religiöse Zugehörigkeiten werden ebenso erörtert wie die Bedeutung von Alter, Ausbildung, familiärem Hintergrund und Traumatisierung für die Selbstwahrnehmung der AutorInnen. Ihre Texte werden demnach sowohl als literarische Kunstwerke im Kontext von Shoah- und Migrationsliteratur, als auch als historische Dokumente und Beiträge zu einem sozialwissenschaftlichen Diskurs angesehen. Mittels dieser interdisziplinären Herangehensweise, unter Einbeziehung human- und kulturwissenschaftlicher Publikationen, wird die Funktion autobiographischer Literatur als Zeugnis gesellschaftspolitischer und -psychologischer Phänomene geprüft und nachgewiesen. Die Analyse von Überlebendenliteratur im schwedischen Sprachraum unter sozialhistorischen Kriterien eröffnet so ein Untersuchungsfeld, das nicht nur Aufschluss über ein bislang vernachlässigtes Kapitel (nord)europäischer Geschichte gibt, sondern auch zu einem besseren Verständnis gegenwärtiger Migrationsbewegungen im Lichte von Identität und Traumatisierung beitragen kann.
LITERATUR
Zubicky, Sioma | Levi, Primo | Sachs, Nelly | Klüger, Ruth | Edvardson, Cordelia

Klick auf die Person, um andere Texte anzuzeigen, die sich auf sie beziehen.
BEGUTACHTERIN
Barbara Agnese

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 19.01.2011 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...