Test-Website
WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1766
Freissler, Maximilian: Für ein Europa der Nationen. Zur Kooperation rechtsnationaler Parteien in der Europäischen Union unter besonderer Berücksichtigung der Freiheitlichen Partei Österreichs. Masterarbeit, 2011. * *http://textfeld.ac.at/text/1766/

Universität Wien | Fakultät für Sozialwissenschaften | Institut für Soziologie
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 2,6 Megabyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Als ein von der Politik initiiertes, mehrere Ebenen umfassendes Gebilde sui generis mit supranationalen Entscheidungsstrukturen und sich teils überlappenden Autoritäten stellt die Europäische Union hinsichtlich ihrer Entwicklung und Struktur etwas gänzlich Neues dar. Angesichts der Vergemeinschaftung der europäischen Staaten auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlich-kultureller Ebene befasst sich die vorliegende Arbeit mit der Frage, wie rechtsnationale Parteien auf den kontinuierlichen Rückgang nationalstaatlicher Autonomie reagieren und inwieweit sich auch für diese eine gewisse Form der Europäisierung feststellen lässt. Im Fokus der Untersuchung standen hierbei die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) und die sich für sie ergebenden Möglichkeiten und Formen zur Kooperation; einhergehend mit der Frage, zu welchen Parteien hierbei Kontakte unterhalten werden. Zudem wurde erhoben, welche Motivlagen und inhaltlichen Schnittmengen solchen grenzübergreifenden Zusammenschlüsse zugrunde liegen. Ebenso wurde aber auch der Frage nachgegangen, welche Hürden sich für ein transnationales Bündnis der europäischen Rechtsparteien auf systemischer, inhaltlicher oder auch soziostruktureller Ebene ergeben können. Zu diesem Zweck wurden, neben einer allgemeinen Literaturrecherche, Interviews mit Vertretern der im Europäischen Parlament vertretenen österreichischen Großparteien sowie Experten aus dem Bereich der Politik-, Europa- und Nationalismusforschung geführt und inhaltsanalytisch ausgewertet.
BEGUTACHTERIN
Roland Verwiebe

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 17.05.2011 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...