WISSEN:VERNETZEN:PUBLIZIEREN
NAVIGATION TEXTARCHIV
SUCHEN
BLÄTTERN
- nach Instituten
- in Fachbereichen
THEMENCLUSTER
- Online
- Kronenzeitung
TOP 100 DOWNLOADS
UPLOAD




zurück zur ERGEBNISLISTE
VOLLANZEIGE #1779
aichholzer, manuel: Facebook als Chance für kleine und mittelständische Unternehmen . Potentiale für kleine und mittelständische Unternehmen, die Facebook als Instrument der Mundpropaganda und viralen Marketings einsetzen . Diplomarbeit, 2011. * *http://textfeld.ac.at/text/1779/

Universität Klagenfurt | Fakultät für Wirtschaftswissenschaften | Institut für Unternehmensführung
Mit dem Download akzeptieren sie die AGB von mnemopol/textfeld.
Dateigrösse: 3,7 Megabyte DOWNLOAD
ABSTRACT
Das Wort "Facebook" ist derzeit aus dem Alltag von rund 500.000.000 Menschen nicht mehr wegzudenken. Für unzählige Menschen scheint dieses soziale Netzwerk buchstäblich ein fixer Bestandteil ihres täglichen Lebens geworden zu sein. In den letzten Jahren ist ein regelrechter Hype auf dieses Medium auch in unseren Regionen zu beobachten. Immer mehr Unternehmen versuchen auf dieser Plattform Fuß zu fassen. Facebook wird oft nachgesagt, DAS Medium zu sein, welches eine kostengünstige Vermarktung sowie Imagebildung- und Erhaltung möglich macht. Botschaften sollen sich ungeahnt schnell und ungeahnt wirkungsvoll verbreiten lassen. Und gerade das scheint Facebook für kleine und mittlere Unternehmensgrößen sehr interessant zu machen. Denn gerade bei diesen Unternehmen ist das Marketing nicht selten durch knappe finanzielle Mittel geprägt und so sind kostengünstige aber dennoch effiziente Vermarktungsformen ein Schlüsselfaktor. Es versprechen sich viele Unternehmen durch die Nutzung dieses Netzwerkes eine Steigerung des Unternehmensimages, erhöhte Kundenbindung und nicht zuletzt auch eine Erhöhung der Absatzzahlen als Ergebnis. "Virales Marketing", "Social Media Marketing", "Social CRM" oder etwa "WOM Marketing" sind nur einige von vielen Begriffen, die nur allzu gerne von Beratern und Unternehmen in diesem Zusammenhang fallen. Manchmal - so könnte man meinen - einfach nur weil es gerade IN ist, sich im Social Web zu bewegen. So werden dann Fanpages auf Facebook für Unternehmen angelegt, ohne Strategien und Ziele zu definieren - einfach um "dabei zu sein", "mitzumachen". Und genau an diesem Punkt soll diese Arbeit ansetzen und Aufschluss über die Notwendigkeit des Engagements in diesen Medien zu geben, aber auch die Wichtigkeit einer strategischen Fundierung zu unterstreichen.
BEGUTACHTERIN
Sonja Grabner-Kräuter

Klick auf die Person, um Texte anzuzeigen, die von der gleichen Person begutachtet wurden

zurück zur ERGEBNISLISTE
 
KOMMENTARE
Kommentar verfassen
Seit 28.05.2011 auf textfeld
 

ONLINE PUBLISHING
Nicht publizierte Texte sind verlorene Texte: SPEISEN SIE IHREN TEXT kostenlos EIN (kostenlose schnelle Registrierung erforderlich).


© mnemopol 2001-2007, © textfeld 2007 KONTAKT IMPRESSUM AGB PRESSE SITETREE ...